Bitte aktivieren Sie javaScript, um diese Seite korrekt zu nutzen!


Bitte wählen Sie das passende Formular aus.

Beitrittsformular für Privatpersonen Beitrittsformular für Firmen

Technik- und Kassenbeirat

Beirat zu Technik und Kasse

Der Name klingt wie ein Beratungsgremium, das über die Technik unseres Kinos entscheidet. Was sich dahinter in der Praxis verbirgt ist eine Gruppe engagierter Männer und Frauen unseres Vereins, die dafür Sorge trägt, dass zum einen die Filme vorgeführt werden, und zum anderen die Kinobesucher an der Kasse einen Karte kaufen können, plus der Kleinigkeiten, de den Kinobesuch noch erfreulicher gestalten. Diese Gruppe übernimmt somit den praktischen Teil unseres Kinovereins. Das Interesse am Technikbeirat war von Anbeginn sehr groß. Viele wollten endlich mal hinter die Kulissen eines Kinos schauen, sich mit der für Breisach ganz neuen Digitaltechnik vertraut machen, die es uns erlaubt, 2D und auch 3D Filme jedweder Art auszuleihen. „Die Technik des neuen 4K-Projektors ist auf dem neuesten Stand. Bis zu vier leistungsstarke Lampen liefern das Licht, um 18 Quadratmeter Leinwand im Kino zu beleuchten. Im Medienblock wird das Bild mit Digitaltechnik produziert. Im Optikbereich werden Wechselobjektive eingesetzt: ein großes lichtstarkes für die 2D-Technik mit 15 kg Gewicht, und ein Doppelobjektiv mit 18 kg für die 3D-Filme. Die 3D-Technik projiziert für das rechte und das linke Auge getrennt, aber gleichzeitig. Mit einer polarisierten Brille haben die Zuschauerinnen und Zuschauer damit ein plastisches Erlebnis“. Das führte Birgit Lüttmann dazu im Breisachkurier aus.

Wie hoch die Kosten für die Umstellung von 35 mm Filmrollen auf die neuen Speichermedien waren, wurde in der Presse ausführlich dargestellt. Ganz haben wir uns von der alten Technik aber nicht verabschiedet. Ein alter Projektor steht noch zur Verfügung. Anlässlich des Stummfilmtages freute sich Fredo Mattheis darauf, die großen Filmrollen wieder einsetzen zu können. Diese Möglichkeit wollen wir auch weiterhin für besondere, alte Filme beibehalten.

Mitglieder des Technikbeirates, die den Projektor bedienen wollen, werden dafür speziell geschult; Mann und Frau sind Beide dafür geeignet. Besonders für Nachmittags- und Sonderveranstaltungen werden ständig begeisterte, freiwillige Vorführer gesucht, zumal unsere Ideen für Kinoreihen, Schulkinotage, Filme für unsere Senioren oder Sonderfilme in Deutsch oder Französisch, unermesslich sind. Die Arbeit hinter der Kinokasse hat sich mindestens so gewandelt wie der Zugschaffner, der einst die Karten mit der Hand ausfüllte und abknipste und heute am Computer ganze Reiserouten zusammenstellt. Der Verkauf der Karten geschieht über ein spezielles Programm, in das die Kasseninteressenten ebenfalls eingeführt werden. Anfangs steht ein Coach helfend zur Seite, was unbedingt notwenig ist, vor allem bei größerem Andrang. Aber da unser Kino auch Vorbestellungen anbietet und Gutscheine verkauft, müssen diese Eintragungen im Programm vorgesehen werden. Auch der Verkauf von Getränken, Snacks und Popcorn, sowie CDs erfolgt über die Kasse. Die Einnahmen und Besucherdaten werden per Computer an den Vorstand und Programmbeirat weiter geleitet. Für die Mitglieder des Technikbereistes gibt es Terminpläne, in denen ihre Arbeit hinter dem Kassencomputer oder dem Projektor eingetragen werden. Springer sind auch hier immer willkommen. Eine kleine Gruppe der Vorführer ist für die Erstellung der Playlisten, die Beschaffung der Trailer und die Verwaltung der digitalen Daten auf dem Videoserver zuständig.


Aktiv werden!

Sie möchten aktiv im Verein mithelfen? Tragen Sie sich hier in die Mailingliste zum Technikbeirat oder der Kasse ein.

Mailingliste: Technikbeirat

Mailingliste: Kasse